Anfrage der FraktionFraktion

Stellen des Bundesfreiwilligendienstes für Flüchtlinge

Personen

Anfrage von Dr. Gerd Brenner im Jugendhilfeausschuss am 26.11.2015

Seit dem 24. November 2015 können die ersten Stellen des Bundesfreiwilligendienstes für Flüchtlinge durch die Kommunen gebucht werden. Adressat ist das Bundesamt für Familie und gesellschaftliche Aufgaben (BAFzA). Die Bundesregierung stellt bis zu 10.000 neue Bundesfreiwilligendienstplätze mit Flüchtlingsbezug zur Verfügung. Viele dieser Plätze werden vermutlich mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen besetzt.

– Welche Konzeption hat die Verwaltung im Hinblick auf den neuen Bundesfreiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug?

– Hat die Verwaltung erste Anträge an das Bundesamt für Familie und gesellschaftliche Aufgaben (BAFzA) gestellt?

– In welchem Umfang plant die Verwaltung das neue Bundesprogramm in naher Zukunft in Anspruch zu nehmen?

– Welche Einsatzorte und -möglichkeiten in der Stadt hat sie für den Einsatz der Freiwilligen vorgesehen?

Antwort in der Sitzung:

Frau Beigeordnete Dörte Schall antwortet, dass diese Information gerade erst veröffentlicht wurde. Sie gibt aber zu bedenken, dass die Bundesfreiwilligen nicht mit diesen Aufgaben überfordert werden sollten, diesbezügliche Gespräche werden geführt.

Schreibe einen Kommentar