Kinder /Jugend

Jugendhilfeplanung

Personen

Fraktionsantrag/Tischvorlage

Jugendhilfeausschuss: 25.11.2014

Rat: 17.12.2014

Beratungsgegenstand:

Jugendhilfeplanung

Beschlussentwurf:

Der Jugendhilfeausschuss empfiehlt, der Rat beschließt:

Die Position eines Jugendhilfeplaners/einer Jugendhilfeplanerin wird zeitnah ausgeschrieben und besetzt.

Begründung:

Jugendhilfeplanung zählt zu den unverzichtbaren professionellen Standards eines Jugendamtes. In Mönchengladbach sind die Stellen für Jugendhilfeplanung seit Jahren vakant. Da die regelmäßigen Überplanungen wichtiger Handlungsfelder der Jugendarbeit nicht vorliegen, kann es zu Fehlallokationen von Haushaltsmitteln kommen. Zugleich kann auf Entwicklungen in der Jugendarbeit nicht adäquat reagiert werden, wenn die planerischen Grundlagen fehlen. Der Stadt droht daher ein Stillstand in einem Feld, das der laufenden konzeptionellen Fortentwicklung bedarf.

Mönchengladbach, den 25.11.2014

Dr. Gerd Brenner, Jugendpolitischer Sprecher

Karl Sasserath, Fraktionsvorsitzender

Dieser Antrag wurde mit Stimmenmehrheit abgelehnt.

Schreibe einen Kommentar