AktuellesEnergieKlima / UmweltschutzTagebau

++ Antrag unterstützen ++ Alle Dörfer bleiben – weltweit! ++

Personen

Für den baldigen Landesparteirat der Grünen NRW Ende Februar wurde aus aktuellem Anlass der Antrag „Alle Dörfer Bleiben-Weltweit“ geschrieben, gemeinsam mit Betroffenen aus den Dörfern und allen Frauen, die in den Wahlkreisen um den Tagebau herum für den Bundestag kandidieren möchten. Wir wollen auf diese Weise ein klares Zeichen setzen gegen die zerstörerische Politik von Armin Laschet und unseren regionalen Wahlkampf inhaltlich einläuten.

Erst vor Kurzem hat der Kohlekonzern RWE im Dorf Lützerath Häuser zerstört, obwohl schon längst klar war, dass die Braunkohle unter den Dörfern nicht für die Energieversorgung benötigt wird und vielmehr die Klimakrise weiter anfeuert. Wir fordern in unserem Antrag solidarisch an der Seite der Menschen in den Dörfern am Tagebau Garzweiler 2 zu stehen. Neben einem Moratorium für Umsiedlungsvorbereitungen fordern wir die Landesregierung dazu auf, die Leitentscheidung schnellstmöglich an die energiepolitische Realität anzupassen und die bedrohten Dörfer rechtssicher zu erhalten. Statt weiter Fakten zu schaffen, braucht es Zeit für politische Verhandlungen und ausstehende Gerichtsprozesse sowie einen schnellen, nachhaltigen und sozial gerechten Strukturwandel, der den Menschen in der Region eine sichere Perspektive gibt.

Bitte unterstützt unseren Antrag und lasst uns voller Tatendrang dieses Jahr für Klimagerechtigkeit in unserer Region einstehen: https://gruene-nrw.antragsgruen.de/LPR21/alle_doerfer_bleiben__weltweit_fuer_eine_klimapolitik_der_gerechtigkei-26567

 

Kathrin Henneberger

Schreibe einen Kommentar