AktuellesAnfrage der FraktionFraktionStadtentwicklung

Sanierung der Stadtbibliothek Blücherstraße

Personen

Anfrage von Claus Flören in der Bezirksvertretung Nord am 08.03.2017

Der Rat hat am 21.11.2013 (3458/VIII) die Sanierung der Stadtbibliothek Blücherstraße in der Variante 2 (Brandschutzsanierung und technisch notwendige Sanierungsmaßnahmen inkl. Energetik) beschlossen. Nachdem sich eine Option ergeben hat, eine etwaige Erweiterung im Rahmen des Integrierten Handlungskonzepts Mönchengladbach Innenstadt (IHK) fördern zu lassen, sind entsprechende Überlegungen angestellt worden, deren evtl. Ergebnis bislang nicht vorgestellt wurde. In der Sitzung des Kulturausschusses am 10.11.2016 konnte der Beigeordnete Dr. Fischer zum Sachstand lediglich mitteilen, dass es laufende Verhandlungen mit den Denkmalschutzbehörden gebe, die schnellstmöglich zum Abschluss gebracht werden sollten; Näheres konnte er nicht sagen, da sein Dezernat nicht federführend sei.

Wie ist der Stand der Planung, um den Ratsbeschluss vom 21.11.2013 umzusetzen?

Insbesondere:

Falls sich herausstellen sollte, dass die überaus wünschenswerte Erweiterung der Bibliothek im Rahmen des IHK doch nicht erfolgen kann, wie schnell könnten dann die beschlossenen Sanierungsmaßnahmen umgesetzt werden?

Falls eine Erweiterung als Maßnahme des IHK in Betracht kommt, wann könnte diese (einschließlich der erforderlichen Sanierungsmaßnahmen) begonnen werden, ohne dass dies förderschädlich wäre?

Antwort der Verwaltung vom 29.03.2017

Sehr geehrter Herr Flören,

zu Recht verweisen Sie auf die enge Verknüpfung der Sanierung, baulichen Erweiterung und konzeptionellen Weiterentwicklung der Zentralbibliothek am Standort Blücherstraße mit dem „integrierten Handlungskonzept Mönchengladbach Innenstadt“. Wie Sie wissen, hat mittlerweile die Konzeptentwicklung unter Einbeziehung der Bürgerschaft begonnen. Aus Sicht der Stadtverwaltung sollte die Zentralbibliothek in diesem Konzept eine herausgehobene Rolle spielen. Vorgespräche mit dem Fördergeber haben ergeben, dass dieser das genauso sieht.

Es besteht auch Einvernehmen darüber, dass das Projekt Zentralbibliothek schnellstmöglich umgesetzt werden soll. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass noch in diesem Jahr Aussagen zu den zeitlichen Abläufen gemacht werden können.

Vor diesem Hintergrund sind die Überlegungen, wie eine Erweiterung am Standort Blücherstraße dargestellt werden könnte, weit gediehen, allerdings noch nicht abgeschlossen. Nach Abschluss der Vorarbeiten ist die Befassung des Bau- und Planungsausschusses und des Kulturausschusses  – als den zuständigen Fachausschüssen – vorgesehen.

Mit freundlichem Gruß

In Vertretung

Dr. Gert Fischer, Beigeordneter

Schreibe einen Kommentar