Anträge der FraktionFraktion

Reduzierung des Durchgangsverkehrs „Wohngebiet Stiegerfeld“

Personen

Fraktionsantrag

Bezirksvertretung Ost: 19.03.2015

Beratungsgegenstand

Reduzierung des Durchgangsverkehrs „Wohngebiet Stiegerfeld“

Beschlussentwurf:

Die Verwaltung wird beauftragt, mögliche Maßnahmen zur Reduzierung oder Verhinderung des Durchgangsverkehrs auf der Stiegerfeldstraße in Hardterbroich zu erarbeiten und der Bezirksvertretung Ost zur Entscheidung zeitnah vorzulegen. Dabei sind auch die Kosten für eine mögliche Umsetzung darzustellen. Vor der Entscheidung in der Bezirksvertretung sind die möglichen Maßnahmen in einer Bürgerversammlung den Anwohnerinnen und Anwohnern des „Wohngebietes Stiegerfeld“ (Wohngebiet zw. Hardterbroicher Straße und Bungtbach) vorzustellen. 

Begründung:

Seit längerem stellen die Anwohnerinnen und Anwohner der Stiegerfeldstr. ein erhöhtes Verkehrsaufkommen vor allem während der Hauptverkehrszeiten auf dieser „Tempo-30-Straße“ fest. Hierbei handelt es sich vor allem um Durchgangsverkehr von der Grevenbroicher Str. zur Hardterbroicher Str. Von den Anliegern wurden deswegen „Verkehrszählungen“ durchgeführt, die ein erhöhtes Verkehrsaufkommen vor allem in den Morgenstunden  nachweisen sollen. Durchgangsverkehr auf einer „Anliegerstraße“ sollte möglichst unterbunden werden.  Bereits vor etwa einem Jahr sind die Bürger und Bürgerinnen mit diesem Anliegen an die Parteien herangetreten. Der Antrag der Grünen vom 10.04.14 wurde abgelehnt, da einige andere Parteien noch Handlungsbedarf sahen. Das Problem für die Anwohnerinnen und Anwohner ist jedoch nicht geringer geworden, Maßnahmen sind nicht aufgezeigt worden. Mit diesem Antrag soll die Verwaltung erneut beauftragt werden, Maßnahmen zur Reduzierung oder Verhinderung des Durchgangsverkehrs aufzuzeigen.  

Mönchengladbach, den 18.02.2015

Hajo Siemes

Fraktionsvorsitzender Bündnis90/Die Grünen in der Bezirksvertretung Ost

Dieser Antrag wurde mit Stimmenmehrheit beschlossen.

Schreibe einen Kommentar