Lebensqualität und Sauberkeit in den Quartieren – das Stadtbild pflegen („Saubere Stadt“)

Personen

Änderungsantrag

zu TOP 22, Vorlage Nr. 402/IX

Hauptausschuss 12.11.2014

Rat 20.11.2014

Beratungsgegenstand

Lebensqualität und Sauberkeit in den Quartieren – das Stadtbild pflegen („Saubere Stadt“)

Beschlussentwurf:

Der Hauptausschuss empfiehlt, der Rat beschließt:

Die Verwaltung wird beauftragt, zum Thema „Lebensqualität und Sauberkeit in den Quartieren – das Stadtbild pflegen („Saubere Stadt“)“ Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung aufzuzeigen.

Begründung:

In die Ausgestaltung des Themas „Lebensqualität und Sauberkeit in den Quartieren – das Stadtbild pflegen („Saubere Stadt“)“ sollte sinnvollerweise auch die Bürgerschaft mit ein­bezogen und gehört werden. Bürgerinnen und Bürger leisten heute schon an vielen Stellen der Stadt wichtige Beiträge zur Verbesserung der Sauberkeit der Stadt. Beispiele dafür sind die zahlreichen Patenschaften zur Pflege von Bäumen und Grün im öffentlichen Raum, die Frühjahrsputzaktionen oder die Dorfputzaktionen.

Das Thema Sauberkeit stößt in der Öffentlichkeit auf ein breite Resonanz und eine große Bürgerbeteiligung. Dieses Engagement gilt es zu pflegen, zu unterstützen und zu fördern.

Zur Verbesserung der Sauberkeit in Mönchengladbach kann die Erschließung des dazu vorhandenen Wissens der Bürgerinnen und Bürger einen entscheidenden Beitrag leisten. Eine Plattform, die sich gezielt an Bürgerinnen und Bürger wendet, leistet einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Identifikation der Menschen mit ihrer Stadt, ihrem Quartier und ihren städtischen Einrichtungen.

Finanzwirksamkeit:

Keine.

Mönchengladbach, den 11.11.2014

Karl Sasserath

Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen Mönchengladbach

Dieser Antrag wurde mit Stimmenmehrheit abgelehnt.

Schreibe einen Kommentar