AktuellesAnfrage der FraktionFraktionVerkehr

Geschwindigkeitsmessungen in Wetschewell

Personen

Anfrage von Karl Sasserath an den Oberbürgermeister am 08.08.2018

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
eine Anwohnerin aus Wetschewell machte mich auf einen Sachverhalt aufmerksam, den ich Ihnen hier in gegebener Kürze mitteilen möchte.

Es geht der Bürgerin um eine Verkehrssituation in Wetschewell. Dort, so teilte sie mit, sei dieser Tage im Rahmen der Verkehrsüberwachung ein Geschwindigkeitsmessgerät aufgestellt worden, zunächst in Richtung Odenkirchen, kurz vor der Bahnbrücke Karlstraße, danach in umgekehrter Richtung, also gen Wickrath. In diesem Bereich, d. h. an der Bahnstrecke, knickt die Straßenführung aber sehr scharf ab, sodass Verkehrsteilnehmer ganz automatisch ihre Geschwindigkeit stark reduzieren müssen.


Die Anwohnerin fragte mich nach der Sinnhaftigkeit dieser Messstelle und wollte wissen, warum die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer nicht etwa im Bereich zwischen Wetschewell 76 (höhe Automietwerkstatt Laumen) und der Autobahnunterführung A61 (Hochstadenstraße 13, Höhe der Kunst- und Naturstein GmbH) gemessen wird.


Die Dame hatte sich in der Sache anscheinend bereits an Bezirksvorsteherin Gersmann gewandt, leider ohne Antwort zu erhalten, wie sie beklagte.


Dann richtete die Anwohnerin ihre Anfrage weiter an mich. Da ich mich außer Stande sehe, der Dame eine befriedigende Antwort zu geben, bitte ich Sie sehr herzlich um Beantwortung dieser Frage.

Vielen Dank vorab für Ihre Mühen!

Mit freundlichen Grüßen

Karl Sasserath, Fraktionsvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen

Antwort der Verwaltung vom 20. August 2018

Sehr geehrter Herr Sasserath,
sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre an Oberbürgermeister Reiners gerichtete Anfrage vom 8. August 2018, die ich zuständigkeitshalber gerne beantworte.

Aufgrund einer hier vorliegenden Anwohnerbeschwerde für konkret diesen Streckenbereich habe in der Zeit vom 27.07 bis 03.08.2018 Geschwindigkeitsmessungen vor dem Haus Wetschewell 3 in Fahrtrichtung Karlstraße durchführen lassen.

Dabei wurden in diesem Zeitfenster insgesamt 15.644 Fahrzeuge erfasst und gemessen. Als Ergebnis ist dabei festzuhalten, dass von diesen Fahrzeugen rd. 33% die vorgegebene Höchstgeschwindigkeit (30 km/h) überschritten. Der dabei von mir festgestellte „Spitzenwert“ lag an dieser Stelle bei 79 km/h.

Aufgrund dieser gravierenden Überschreitungen habe ich bereits veranlasst, dass dort ein Messplatz für mobile Geschwindigkeitsüberwachung eingerichtet wird. An der von Ihnen zusätzlich angeführten Beschwerdestell im Bereich der Hausnummer Wetschewell 76 werde ich nunmehr zeitnah ebenfalls eine Messung und Überprüfung veranlassen.

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag

Achim Haimüller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.