Arbeit

Gemeinsame Erklärung der Vorstände von KV und Fraktion Bündnis 90/Die Grünen Mönchengladbach zur Kundgebung und Aktivitäten des DGB am 1. Mai 2021

„Solidarität ist Zukunft“ – dieses Motto des diesjährigen Tags der Arbeit unterstützen wir Grüne in Mönchengladbach ausdrücklich. Wir begrüßen die Kundgebung der Gewerkschaften zum 1. Mai sehr, die mit gutem Grund aufmerksam macht auf die äußerst schwierige Situation, in der sich – bedingt durch die coronabedingte wirtschaftliche Krise und der mit ihr einhergehenden Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit – viele Lohnabhängige befinden. Vor dem Hintergrund der pandemischen Lage mit ihren viel zu hohen Inzidenzzahlen und des damit verbundenen Ansteckungs- und Verbreitungsrisikos möchten wir aber davon absehen, an der Kundgebung und den damit verbundenen Aktivitäten (trotz des Abstandsgebots und der Maskenpflicht) in persona teilzunehmen. Dies fällt uns äußert schwer und wir bitten alle Beteiligten um Verständnis dafür! Wir möchten gleichwohl unsere Verantwortung wahrnehmen und auf den Live-Stream zum 1. Mai verweisen, der ja ebenfalls zeigt, wie wichtig die Gewerkschaften für die Menschen in diesem Land sind und was sie für die Menschen tun. Die Aktivitäten der Gewerkschaften werden wir auch in Zukunft in unserem politischen Handeln nach Kräften unterstützen. In der Zusammenarbeit mit den Gewerkschaften bleiben wir solidarisch und geben die Hoffnung nicht auf, im nächsten Jahr auf einer Kundgebung zum 1. Mai ohne das Risiko von Ansteckungen und der Verbreitung von Viren Seite an Seite zu stehen als Zeichen der Solidarität.“

Gez.

Anita Parker, Thomas Diehl

(für den Kreisverband)

Dr. Boris Wolkowski, Lena Zingsheim-Zobel

(für die Fraktion)

Schreibe einen Kommentar