AktuellesAnfrage der FraktionFraktionVerkehr

Straßensperrung Dominikus-Vraetz-Str./Zoppenbroicher Str.

Hajo Siemes

Anfrage von Hajo Siemes in der Bezirksvertretung Ost am 06.02.2020

Straßensperre Dominikus-Vraetz-Straße / Zoppenbroicher Straße

Am Ende der Dominikus-Vraetz-Straße war bisher zur Zoppenbroicher Straße hin eine Straßensperre angebracht, die eine direkte Auffahrt auf die Zoppenbroicher Straße verhinderte. Diese wurde nun durch einen Poller ersetzt. Der Verkehr auf der Zoppenbroicher Straße mit zulässigem Tempo bis zu 70 km/h ist von der Dominikus-Vraetz-Straße her nicht einzusehen.

Besonders für Kleinkinder, die mit ihrem Fahruntersatz diese abschüssige Straße herunterfahren können, ist die Situation extrem gefährlich geworden. Ist es möglich, hier schnellstens durch eine Sperre, die „alte“ Situation wieder herzustellen. Dabei sollte eine Durchlässigkeit für Radfahrer (durch ein Doppelgitter oder seitliche Durchfahrt) zu berücksichtigen.

Antwort der Verwaltung vom 24.02.2020

Anfrage aus der Sitzung der Bezirksvertretung Ost vom 06.02.2020
Sperrschranken am Ende der Dominikus-Vraetz-Straße

Sehr geehrter Herr Siemes,

im Rahmen der Überprüfung der Radwegeführung wurde festgestellt, dass am Ende der Dominikus-Vraetz-Straße die Radwegeführung durch ein Sperrgitter gesperrt war. Da dadurch eine Nutzung des Weges für Lastenfahrräder und Fahrräder mit Anhängern nicht möglich und für den übrigen Radverkehr nur schlecht möglich war, konnte vor Ort festgestellt werden, dass die Barriere regelmäßig umfahren wird. Daher wurde das Sperrgitter durch einen rotweißen Sperrpfosten ersetzt. Hierdurch ist der Weg wesentlich besser für den Radverkehr nutzbar.

Da das Sperrgitter außerdem ein unüberwindbares Hindernis für Rollstuhlfahrer und Rollatorennutzer darstellte, war diese Maßnahme auch aus Gründen der Barrierefreiheit erforderlich.

An dieser Stelle ist auf der Zoppenbroicher Straße eine Querungshilfe eingebaut, damit der Fußgängerverkehr sicher queren kann. Außerdem wird die Fahrbahn der Zoppenbroicher Straße durch die Querungshilfe eingeengt, sodass der Fahrzeugverkehr abgebremst wird.

Mit freundlicher Grüßen
In Vertretung
Matthias Engel, Beigeordneter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.