Anfrage der FraktionFraktionVerwaltung

Haltestelle Polizeipräsidium

Personen

Anfrage von Ulla Brombeis im Hauptausschuss am 15.03.2018

Wenn die elektronische Fahrplanauskunft der Möbus für die Haltestelle Polizeipräsidium genutzt wird, erscheint dort die Fehlermeldung „Angabe zu ungenau“. Zwei Anrufe von mir bei der NEW führten leider zu keinem befriedenden Ergebnis. Die Mitarbeiter konnten sich das auch nicht erklären und halfen mir mit ihrem Fahrplan in Papierform weiter.

Erst ein Anruf beim VRR hat zur Erhellung beigetragen. Die Haltestelle Polizeipräsidium wurde wohl in Webschulstr. umfirmiert.

An der Haltestelle steht aber noch das Schild Polizeipräsidium.

Wie kann es sein, dass die Haltestelle Polizeipräsidium bei der elektronischen Fahrplanauskunft bereits umfirmiert wurde, an der Haltestelle aber noch die Schilder Polizeipräsidium stehen?

Muss eine Umfirmierung einer Haltestelle von der Bezirksvertretung bzw. dem Rat beschlossen werden?

Antwort der Verwaltung

Sehr geehrte Frau Brombeis,

bezüglich Ihrer Anfrage zu der Haltestelle Polizeipräsidium möchte ich Ihnen gerne Folgendes mitteilen:

Nach Rücksprache mit der NEW mobil & aktiv GmbH kann ich Ihnen bestätigen, dass die genannten Fehlermeldungen in der elektronischen Fahrplanauskunft aufgrund des neuen Haltestellenamens entstanden sind.

Die Problematik besteht darin, dass der Haltestellenname in den Fahrplanbüchern und damit auch in der elektronischen Fahrplanauskunft aufgrund des Redaktionsschlusses Anfang Mai bereits mit „Webschulstraße“ dargestellt werden musste.

Gleichzeitig konnte das Haltestellenschild jedoch noch nicht geändert werden, da dies erst mit dem Umzug des Polizeipräsidiums an die Krefelder Straße 555 Mitte Juni geschehen kann. Die NEW mobil & aktiv GmbH steht dahingehend jedoch bereits in Kontakt mit dem VRR, ob für die elektronische Fahrplanauskunft die Möglichkeit besteht, für eine Haltestelle zwei Namen zu hinterlegen. Damit wäre eine Auskunft sowohl über den Namen „Polizeipräsidium“ als auch über „Webschulstraße“ möglich.

Die Umfirmierung der Haltestellen muss nicht von den Bezirksvertretungen oder dem Rat beschlossen werden und obliegt der NEW mobil & aktiv GmbH als Konzessionsträgerin.

Mit freundlichen Grüßen

Hans Wilhelm Reiners, Oberbürgermeister

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.