Raus mit Klaus

Grün vor Ort – raus mit Klaus.

Raus mit Klaus

Die Fortsetzung der nachgefragten Bürgerinformation  „Grün vor Ort – raus mit Klaus„ muss leider Coronabedingt bis auf weiteres unterbrochen werden.

Geplant war zur Wiederaufnahme der Veranstaltungen nach der Kommunalwahl am 15. November ein Spaziergang am nördlichen Stadtrand entlang der Venner Straße. Ein Mitarbeiter der Landwirtschaftskammer Rheinland sollte unter der Moderation von Klaus Barthels, Sprecher der Grünen im Stadtbezirk Nord, interessierte Bürgerinnen und Bürger über Möglichkeiten einer grundwasseraufbauenden und schonenden Landwirtschaft informieren. Sobald es die Infektionslage zulässt wird der Spaziergang nachgeholt. Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Weitere Termine im Rahmen der  Veranstaltungsreihe sind auch schon geplant. So wird ein Bauingenieur der LANUF ( Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW )  Erklärungen geben über die Situation des Grundwassers in der Region. Ebenso ist beabsichtigt, die Bedeutung der Imkerei und der Jagd in unserer Landschaft den interessierten Bürgern näher zu bringen. Den vorläufigen Abschluss soll eine Veranstaltung zum Thema – Wald der Zukunft -bilden.

Abschließend noch eine Information im Nachgang zum Spaziergang „Grün vor Ort„ im Buchholzer Wald im August d.J. zusammen mit Vertretern vom NABU, Landwirtschaft und Bürgern.

Das Leibniz-Zentrum für Agrarlandforschung ( ZALF ) in Müncheberg hat unter Leitung von Frau Prof. Dr. Wulf sehr spannende Forschungsergebnisse erzielt und veröffentlicht. Demnach sind besonders kleine Wälder zwischen 1 und 15 ha sehr wichtig und wertvoll im Hinblick auf die Erhaltung einer großen und stabilen Artenvielfalt in der Region. Dies gilt insbesondere dann  wenn diese Wälder aus der konventionellen Bewirtschaftung heraus gehalten werden (Stichwort Totholz ). Dies könnte eine Chance ergeben, unter anderem auch den Buchholzer Wald als Naturschutzgebiet zu etablieren. Entsprechende Anträge sollten in der kommenden Ratsperiode im Stadtrat eingebracht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.