Anträge der FraktionFraktionVerkehr

Fußgängerzone Hauptstraße Rheydt

Gemeinsamer Fraktionsantrag

Bezirksvertretung Süd: 17.02.2021

Beratungsgegenstand

Fußgängerzone Hauptstraße Rheydt

Beschlussentwurf:

Die Bezirksvertretung Süd beschließt:

Die Verwaltung möge sicherstellen, dass die Durchfahrt der Hauptstraße aus Richtung Friedrich-Ebert-Straße, Harmonieplatz und Mühlenstraße/Wilhelm-Strater-Straße und das Parken in der Hauptstraße mit wirksamen Mitteln unterbunden werden.

Begründung:

Es ist zunehmender Durchfahrtsverkehr in der Hauptstraße sowie Parken innerhalb der Fußgängerzone zu verzeichnen. Dies verstößt nicht nur gegen die Straßenverkehrsordnung und die gegebenen erlaubten Zufahrtzeiten, sondern stellt auch für die Anwohner und Nutzer ein Ärgernis dar.

Die Bezirksvertretung schlägt dazu vor, die Hauptstraße an ein- oder zwei Stellen mithilfe von Pollern (z.B. an der Kreuzung Harmonieplatz) abzusperren und somit eine Durchfahrt zu verhindern. Somit ist eine Einfahrt für Anlieger oder Lieferanten gewährleistet. Die Ausfahrt erfolgt dann über die Gegenrichtung.

Ebenfalls möchte die Verwaltung die derzeitigen Regelungen hinsichtlich der Zeiten für die erlaubte Befahrung durch Anlieger und Lieferanten überprüfen und ggfs. anpassen.

Die Kosten sind aus dem laufenden Etat für die Straßenwegeerhaltung und Beschilderung zu entnehmen.

Mönchengladbach, den 02.02.2021

Horst Schnitzler, Fraktionsvorsitzender SPD BV Süd
Susanne Vehling-Feinendegen/Marcel Klotz, Fraktionsvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen BV Süd
Peter König, Fraktionsvorsitzender der FDP BV Süd      

Dieser Antrag wurde mehrheitlich in der Bezirksvertretung Süd angenommen.

Schreibe einen Kommentar