Städtebauliche Fördermaßnahme Soziale Stadt Gladbach und Westend

Gemeinsamer Fraktionsantrag (Ampel) 

Beratungsvorlage Nr. 1655/X 
Beschlussausfertigung Nr. 1765/X 

Städtebauliche Fördermaßnahme Soziale Stadt Gladbach und Westend – Beschluss zur Aktualisierung des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts Gladbach und Westend  
 
Ausschuss für Kultur: 25.08.2022 
Hauptausschuss: 07.09.2022 
Rat: 14.09.2022 
 
Beratungsgegenstand 
Beratungsvorlage Nr. 1655/X 
Städtebauliche Fördermaßnahme Soziale Stadt Gladbach und Westend – Beschluss zur Aktualisierung des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts Gladbach und Westend 
 
Beschlussentwurf: 
Der Ausschuss für Kultur, der Hauptausschuss empfiehlt, der Rat beschließt: 
Nachfolgende Änderungen werden in die Entwurfsfassung des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts Gladbach und Westend (Förderphase 2023-2027) übernommen: 

Seite 4: 
Spiegelstrich sechs („Errichtung eines Kulturhauses als niedrigschwelliges Bildungs- und Kulturangebot für die Stadtbevölkerung“) ersetzen durch: 
Einrichtung eines „OFF-SPACE Kulturhaus“ mit dem Schwerpunkt Jugendkultur 

Seiten 11 und 12: 
Den Begriff „Kulturhaus“ durch „OFF-SPACE Kulturhaus“ ersetzen 

Seiten 27 – B20 ersetzen des Textes durch: 
B20 – Die Maßnahme Jugendkultur 21 wird inhaltlich als zentraler Baustein, der Einrichtung eines „OFF-SPACE Kulturhauses“ umgesetzt. Für die Realisierung wird primär auf die Überlegungen aus der Projektskizze aus IHEK I zurückgegriffen. Es sind über die bereits vorhandenen Leerstände im Bereich der Oberstadt in Folge des strukturellen Wandels im Einzelhandel absehbar weitere Leerstände zu erwarten. Die Errichtung eines „rough space“ in einem solchen Leerstand wird parallel zu einem Neubau am „Durchstich Museum“ geprüft. Die Kostenschätzung, die alternativ für einen Neubau vorgenommen wurde, wird auch für diese Realisierungsvariante übernommen. 

Seite 53: Fazit – ersetzen des letzten Satzes: 
Ergänzende Nutzungen, wie z. B. das „OFF-SPACE Kulturhaus“ können hier einen aktiven Beitrag zu einer attraktiven nutzungsgemischten Ausgestaltung und zur Belebung des Quartiers leisten. 

Seite 93/94: Spiegelstrich (B17/B20): 
– Den Begriff „Kulturhaus“ durch „OFF-SPACE Kulturhaus“ ersetzen. 

Seite 122/123: Maßnahme Steckbrief B24 
– Änderung des Projektnamens in „OFF-SPACE Kulturhaus“ 
– Änderung des letzten Satzes in der Kurzbeschreibung in: 
„Auf Basis des geschärften Konzeptes werden Standorte für die Realisierung im Quartier untersucht. Dabei werden sowohl Leerstände wie auch ein Neubau betrachtet. Die Kostenschätzung für einen Neubau bildet auch die Basis für die Herrichtung eines Leerstandes. 

Begründung: 
Erfolgt mündlich. 

Jannan Safi, SPD-Fraktionsvorsitzender 
Dr. Boris Wolkowski / Ulla Schmitz, Fraktionssprecher*in Bündnis 90/Die Grünen 
Achim Wyen, FDP-Fraktionsvorsitzender  
 

Dieser Antrag wurde im Ausschuss für Kultur mit Stimmenmehrheit beschlossen. 
 
Dieser Antrag wurde im Hauptausschuss mit Stimmenmehrheit beschlossen. 
 
Dieser Antrag wurde im Rat mit Stimmenmehrheit beschlossen. 

Schreibe einen Kommentar