Seilbahn für Eichhörnchen im Volksgarten

Gemeinsamer Fraktionsantrag
Bezirksvertretung Ost: 10.03.2022

Beratungsgegenstand:
Eichhörnchenseil über die Peter-Krall-Straße

Beschlussentwurf:
Die Bezirksvertretung Ost bittet die Verwaltung zu prüfen, ob es möglich ist, an mindestens einer oder zwei Stellen Eichhörnchenseile über der Peter-Krall-Straße anzubringen.

Begründung:
Die Peter-Krall-Straße geht durch den Volksgarten (Naturschutzgebiet) und darf in einem Abschnitt mit 50 km/h befahren werden. Dabei stellt sie eine harte Trennungslinie zwischen den beiden Waldstücken dar (Karte) und die Waldtiere u. a. Rehe und Igel sind dazu gezwungen, die Straße zu überqueren.

Aufgrund der starken Abholzung großer alter Bäume entlang der Peter-Krall-Straße sind speziell für Eichhörnchen die Verbindungen zwischen den Baumkronen verloren gegangen, was sie seitdem dazu zwingt, die Straße direkt zu überqueren. Hierdurch sind auffällig viele Eichhörnchen in den letzten Monaten überfahren worden. Handelt es sich dabei um ein säugendes Weibchen, verhungern die Jungtiere.

Eichhörnchen sind als einheimische Tiere in der Anlage 1 der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) aufgeführt und zählen damit zu den besonders geschützten Tierarten, §1 BArtSchV.

Eine gut erprobte Lösung für dieses Problem ist ein Eichhörnchenseil, welches in einer gewissen Höhe zwischen zwei Bäumen gespannt, eine Brücke über die Straße für die
Eichhörnchen bildet. Dies hat sich bereits in einigen anderen Städten wie z. B. Trier, München und Berlin bewährt. und könnte womöglich auch an anderen Gefahrenstellen in Mönchengladbach das Leben von vielen Eichhörnchen retten.

Ulas Sazi Zabci, Vorsitz der Ratsgruppe DIE FRAKTION
Tobias Terwort, DIE FRAKTION Bezirksvertreter
Bettina Partmann, SPD-Fraktionsvorsitzende BV Ost
Imke Schubert, Bündnis 90/Die Grünen-Fraktionsvorsitzende BV Ost
Martin Alke, FDP Bezirksvertreter
Johannes Frommen, Die Linke Bezirksvertreter

Dieser Antrag wurde einstimmig beschlossen.

Schreibe einen Kommentar