Marius Wille

Beisitzer im Vorstand des Kreisverbandes Mönchengladbach

Schwerpunkte:

  • Drogenpolitik
  • soziale & globale Gerechtigkeit

Grund für mein politisches Engagement, ist die wachsende Ungleichheit sowohl innerhalb
Deutschlands, als auch global. Besonders interessant ist, dass diese Entwicklungen nicht
nur überregional beobachtbar sind, sondern auch auf kommunaler Ebene sehr deutlich
werden.
Durch mein Studium – Soziale Arbeit – und mein persönliches Interesse, setze ich mich
mit besonderem Fokus für die Rechte von Menschen mit Suchterkrankung ein und
möchte der systematisch-gesellschaftlichen Ausgrenzung von Konsument*innen
psychoaktiver Substanzen entgegenwirken.
Prohibition ist meines Erachtens völlig gescheitert, denn keine Bestrafung und
Diskreditierung heilt vorhandene Erkrankungen oder verhindert eine aufkommende Sucht.
Aus diesem Grund sehe ich professionelle Aufklärung und ein Einbinden in
gesellschaftliche und soziale Systeme als fundamentale Stütze für Suchtprävention, aber
auch für einen verantwortungsbewussten Umgang mit psychoaktiven Substanzen an.
Ich glaube fest daran, dass man durch sein Engagement, auch auf kommunaler Ebene,
viele Zeichen setzen und auch Veränderungen schaffen kann, getreu nach dem Motto:
„Global denken, kommunal handeln.“

Schreibe einen Kommentar