Vielfalt

Internationaler Tag gehen Homo-, Bi-, Inter- und Transfeindlichkeit

Am 17. Mai 1990 beschloss die Generalversammlung der Weltgesundheitsorganisation, dass Homosexualität zukünftig nicht mehr als psychische Erkrankung eingestuft wird. Ein Meilenstein im Kampf um mehr Sichtbarkeit und hin zu mehr Gleichberechtigung für die queere Community.

Seit 2005 wird an diesem Datum nicht nur gegen Homophobie demonstriert, vielmehr ist er zu einem Aktionstag gegen Homo-, Inter-, Bi- und Transphobie herangewachsen. Abgekürzt heißt dieser Tag seitdem IDAHOBIT (aus dem Englischen International Day Against Homo-, Bi-, Inter- and Transphobia).

Gemeinsam wurde schon eine Menge erreicht – aber es bleibt noch viel zu tun! Aktuell arbeiten wir Grünen beispielsweise an der Einführung des Selbstbestimmungsgesetzes (https://gruenlink.de/22rb). Außerdem fehlt bis heute eine vollständige Gleichberechtigung homo-, bi- und transsexueller Menschen bei der Blutspende (https://gruenlink.de/1xdv). Ein weiteres Anliegen ist schlichtweg der Abbau von Vorurteilen gegenüber transidenten und nicht-binären Menschen.

Packen wir es also gemeinsam an – auch in Mönchengladbach! Hier in unserer Stadt haben wir Grünen gerade den Arbeitskreis Vielfalt gegründet: ein Forum, in welchem es u.a. um die oben genannten Themen gehen soll. Interessiert? Dann schreib uns doch und mach mit!

Schreibe einen Kommentar