Alter / Senioren

Gesprächsserie „Die Grünen und die ältere Bevölkerung“

Personen

Der Bundesverband Grüne Alte, startet mit seiner Gesprächsserie „Die Grünen und die ältere Bevölkerung“ am Mittwoch, den 28. April 2021 in NRW. „Mit Felix Banaszak konnten wir den Landesvorsitzenden von Bündnis 90/Die Grünen NRW gewinnen“ freut sich Anita Hoffmann, die Beisitzerin im Bundesverband der Grünen Alten. Und weiter: „Für den Austausch haben wir eine Stunde eingeplant. Unsere Themen, der Antrag zur Satzungsänderung und die Grünen Alten im Bundestagswahlkampf, versprechen eine konstruktive Diskussion“.

In die Satzung von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN soll der „ALTENRAT“ als bundespolitisches Gremium neu aufgenommen werden. Er soll die besonderen Interessen der Grünen Alten in der Partei vertreten, politische Initiativen entwickeln und den Bundesvorstand beraten. Die Landesverbände sollen eigene Strukturen für die Altenpolitik schaffen. Alle Mitglieder des Altenrates müssen älter als 60 Jahre und Mitglieder der Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sein.

Die Gründe für die Satzungsänderung liegen für Anita Hoffmann klar auf der Hand. Die Alterung der deutschen Gesellschaft schreitet weiter voran. Eine Partei, die für sich beansprucht, die/den Bundeskanzler*in zu stellen, muss auch nach außen sichtbar alle Generationen der Bevölkerung repräsentieren. Alter ist ein Querschnittsthema, das viele andere Bereiche wie Mobilität und Verkehr, Soziales und Gesundheit, Sport und Bewegung, Digitales, Frauenpolitik, Kultur, Migration und Flucht, Bildung, LSBTI, Wirtschaft und Finanzen betrifft.

Schreibe einen Kommentar